Logo slowUp

18.08.2024

18.08.2024

18.08.2024

18.08.2024

18.08.2024

18.08.2024

Seetal
18.08.2024

bis zum slowUp

Eine Landschaft geprägt von bezaubernden Dörfern mit ländlichem Charakter, Kloster Baldegg und Schloss Heidegg. Eine filmreife Kulisse für den slowUp um den Baldeggersee. Trotz einzigartiger Schilfuferbestände ist mancherorts baden erlaubt und an sommerlichen slowUp-Tagen sehr willkommen.

8. slowUp Seetal – 21. August 2021

Gegen 35`000 Freizeitsportler:innen radelten, wanderten und rollten am Sonntag, 21. August, beim slowUp Seetal durch das untere Luzerner Seetal und somit um den Baldeggersee. Bei grossem Wetterglück und angenehmen Temperaturen fand zum 8. Mal, auf 25 motorfreien Strassenkilometern im schönen Luzerner Seetal, das fröhliche Volksfest statt. Die Vereine in den Gemeinden und die slowUp-Partner boten ein stimmiges Verpflegungs- und Unterhaltungsprogramm. Dabei war das Maskottchen «Slowly» ein Kindermagnet.

«Nach vier Jahren Pause konnten wir einen fantastischen Familienevent, mit gegen 35`000 Besucher:innen geniessen. Es war eindrücklich, wie die Leute auf diesen Event hin gefiebert haben. Sei es bei den Teilnehmenden oder bei den Vereinen, welche die schönen Beizlis und Restaurants entlang der Strecke betrieben haben. Sie haben den diesjährigen slowUp Seetal einmal mehr zum Erlebnis gemacht», schwärmt OK-Präsident Damian Müller. «Das Wetterglück spielte zusätzlich mit und wir haben für unser schönes Tal beste Werbung gemacht», so Müller weiter.

Slowly als Publikumsmagnet
Bei der Eröffnung auf dem Brauiplatz Hochdorf wurden die Festbesucher:innen vom Maskottchen Slowly und Damian Müller, OK-Präsident slowUp Seetal und Luzerner Ständerat, willkommen geheissen. Sie eröffneten den slowUp Seetal gleichzeitig. Der Drache Slowly, welcher im Vorfeld mit verschiedenen Videos auf den slowUp Seetal hingewiesen hat, war bestens gelaunt und erfüllte viele Fotowünsche der kleinen und grossen Besucher. Auf dem Weg Richtung Hitzkirch genoss Slowly weitere Bekanntschaften mit den Besucher:innen und genoss das Bad in der Menge. «Auf der Strecke kam es zu mehreren kleinen Zwischenfällen», sagt Thomas Kathriner, Ressortleiter Route & Zubringer. «Dank den gut 120 Helferinnen und Helfer, welche für die Streckensicherheit beauftragt wurden, konnten diese schnell geklärt werden.»
 

slowUp seetal – ein Generationenanlass
«Mich beeindrucken vor allem all diese vielen Familien mit ihren Kindern. Es ist schon toll, wenn man sich auf einer so herrlichen Strecke rund um den Baldeggersee frei bewegen kann und für einmal nicht auf den Autoverkehr aufpassen muss,» sagt Fabian Kathriner, Geschäftsleiter des slowUp Seetal. «Das Interesse der vielen Teilnehmenden in allen Altersklassen zeigt, dass der slowUp einem grossen Bedürfnis entspricht und sich in der Region Seetal und sowie im Kanton Luzern etabliert hat», meint Kathriner weiter. Damian Müller, OK Präsident und Ständerat des Kantons Luzern freut sich ebenfalls über den gelungenen slowUp: «Es freut mich zusätzlich, dass trotz einem grandiosen Besucheraufmarsch, der Event ohne schwerwiegende Unfälle verlief. Aufgrund des tollen Wetters haben sich die Teilnehmer:innen auf den ganzen Tag verteilt.»

Der slowUp Seetal ist nur möglich, dank dem enormen Engagement unserer nationalen Hauptsponsoren Migros, SportXX, Swica, suva, Skoda, Valiant Bank und nimm2 sowie unseren regionalen Sponsoren und Partnern. «Ihnen und insbesondere auch allen Helfern, Vereinen, Anstössern sowie Behörden und Gemeinden gebührt ein herzliches Dankeschön.» meint Sponsoring-Verantwortlicher Hanspeter Racheter. «Ohne diese Unterstützungen wäre ein slowUp im Seetal nicht durchführbar.» Ob der slowUp auch in die neunte Runde radeln kann, wird der Verein slowUp im Frühjahr 2023 entscheiden. Müller versprach, «das OK wird alles dafür tun, dass wir 2024 die nächste Auflage durchführen.»